Die Nullnummer ?!

07.07.10, 13:31:33 von kellermeister
Die erste Testversion oder Nullnummer.
Neben einer kurzen Vorstellung meiner selbst werfe ich einen Blick auf das Rollenspiel-Fantasysetting "HELLFROST" von Triple Ace Games.

Die Sendung wurde mit Audacity aufgezeichnet unter Verwendung eines Headsets von Speedlink.

Musik von Kai Hartwig: Falcon Banner + Attack zu finden bei: www.hartwigmusic.de

Links zu dieser Episode:

Rollenspiel-Podcasts

System Matters - www.system-matters.de

Ausgespielt - ausgespielt.rpg-radio.de

Pihalbe - http://pihalbe.org/

Greifenklaue-Blog - http://greifenklaue.wordpress.com/

Triple Ace Games "Hellfrost": www.tripleacegames.com

Fireflytalk und The Signal - die beiden Pods zur Serie Firefly/Serenity, die mich auf Podcasting aufmerksam gemacht haben.

Fireflytalk - http://fireflytalk.libsyn.com

The Signal - http://signal.serenityfirefly.com

Zarenblut - St. Petersburg bei Nacht
ein inoffizieller Quellenband für die alte Ausgabe von Vampire die Maskerade. Der Band ist auf die 90er ausgelegt, d.h. viele Informationen sind ein bißchen veraltet - dafür kostet es aber nichts ;-)

www.zunftblatt.de/download.html

Download MP3 (21,3 MB)

Alle Kommentare RSS

  1. Jens sagt:
    Willkommen in der RPG-Podcastfamilie. Hab derzeit leider kaum Zeit zum Podcasthören, aber wenn ich wieder dazu komme hör ich bei dir rein.

    Kellermeister sagt: Danke! Freue mich auf Eure nächste Ausgabe und bin gespannt auf dein Feedback.
  2. PiHalbe sagt:
    Die Sendung mit dem Kellermeister.

    Hallo auch von meiner Seite. Habe gerade die Folge gehört und will mal ganz unsortiert Feedback geben:

    * Du klingst wirklich ein bisschen wie die Sendung mit der Maus, was die Betonung und Sprachrhythmik angeht. :-)
    * Die Struktur ist ganz ansprechend, mit den hervorgehobenen Textpassagen.
    * Auch die Klangeffekte sind witzig, ich würde es nur nicht übertreiben.
    * Man hört Deine Atmer sehr laut, da solltest Du vielleicht ein wenig mit der Position des Mikros experimentieren. (Weiß allerdings nicht, wie viel Spiel so ein Headset da hat.)

    Insofern schon mal: Hut ab, eine saubere Produktion. Dann bin ich mal gespannt, was wir von Dir noch so zu hören bekommen.

    Ach ja ? Savage Worlds würde ich immer mal gerne spielen, aber es will ja partout keiner in Bremen anbieten ?

    Kellermeister antwortet: (KM sagt: klingt irgednwie nach Die Hard 3)Danke für die Blumen.
    War das mit der "Sendung mit der Maus" Kritik oder Lob. Mit Armin Maiwald verglichen zu werden wäre natürlich irgendwie ein Adelsspruch, auf die betuliche altbackene und belehrende Art der liebgewonnenen Sendung abgezielt, die ich seit ihrer Erstausstahlung [1971] genießen durfte wohl eher Kritik. Ich entscheide mich, wie ich eben bin, fürs erstere und bedanke mich artig.
    Bzgl. Savage Worlds: wäre Bremen nicht gerade 415km entfernt hätte ich Dir gerne eine Rolle angeboten.
    Gruß KM
  3. Matthias sagt:
    Hallo Franz!

    Schöner Podcast, aber ich muss PiHalbe in seiner Kritik leider Recht geben:

    - bitte etwas weniger Soundspielereien, ein paar wenige sind okay, aber bei dieser Menge wirkt es (zumindest für meinen Geschmack) zu aufgesetzt. Weniger ist mehr.
    - deine Atemgeräusche sind zu laut, du solltest dir unbedingt einen Popschutz besorgen oder selber basteln (dazu einfach mal "Popschutz selber basteln" googeln, Material kostet keine 2 Euro)

    So, genug des Meckerei. :-)
    Das soll aber als positive Kritik verstanden werden, ansonsten gefällt es mir recht gut. Du solltest evtl. noch einen Tick langsamer sprechen, sonst hört es sich zu sehr nach vorgelesen an.

    Gruß,
    Matthias
  4. swabidooda sagt:
    hej franz!
    komme über die "werbung" von system-matters auf deinen cast & wollte einfach mal die comments um einen erweitern... ;)

    super einstieg - von wegen nullrunde!! ich stell's mir zudem um vieles schwieriger vor einen podcast ausschliesslich selbstredend zu füllen, anstatt mit diskussionspartner!! die von meinen vorrednern erwähnten techn. / akkust. mängel wiegen für mich weniger schwer, da ich mir von einem podcast, der genau e i n m a l über die desktopboxen läuft, kein thx-erlebnis erwarte, sondern allein inhalt. hier & da, vllt. spontan aus aus der eigenen erfahrung plaudern oder einfach mal abschweifen, dann klingt es schon "freier" und nicht ganz so nach vortrag - aber vielleicht ist das ja auch gewollt!? die eingestreuten soundsamples waren mir dagegen nicht zuviel, oder unpassend - knarz, türe auf, wuuuushhh feuerball rein - knarz ... türe zu !! irgendwie muss man sich ja abheben, was? ;)
    das von mir noch nicht gespielte savage worlds mit hellfrost kam sehr stimmungsvoll rüber (inkl. kleinem kopfkino) - gute, prägnante zusammenfassung, die lust auf ein spiel im kühlhaus macht. ach ja, gruss & hut ab vor dem kollegen hartwig - die stücke klingen wirklich sehr professionell!

    ahoi!!! und thumbs pushed für die nächste nummer!
    (ein) swabidooda

    p.s. am rande noch kurz zu martin: ".. ice & fire" - nicht fire & ice!!fiel mir auf, da ich auch jedesmal schier in den bereitgestellten eimer trete!
  5. Kellermeister sagt:
    @ swabidooda:
    Danke für die Erweiterung der Kommentare ;-)
    Tatsächlich habe ich beim Aufbau nach den Casts der Kollegen gelinst und mir gedacht, dass sich ein neuer Podcast ein bißchen von den anderen Unterscheiden sollte. Die "Sendung" von PhiHalbe ist ja auch eine Solo-Nummer, doch die verbale Gewandheit von Achim geht mir leider ab - daher habe ich die "Vortrag-Variante" gewählt um mich erst mal ein bißchen an die Sache heranzutasten. Deswegen auch die "Soundeffekte" um die Sache nicht zu dröge werden zu lassen. Ich tüftele noch an dem richtigen Verhältnis. Man soll ja auch versuchen sich zu steigern. Die Sache mit den Atmern und den Nebengeräuschen ist weitaus schwieriger in den Griff zu bekommen. Auf längere Sicht brauche ich wohl ein besseres Mikro denn bei Nummer eins (sollte am Wochenende online gehen) ist es mir trotz Popkiller nicht gelungen das Problem gänzlich auszumerzen.

    (( Exkurs an alle: Wenn jemand einen Tipp für ein Podcast-Mikrofon bis 80 ? hätte wäre ich sehr verbunden. Ich liebäugele mit dem "Fame Studio CU1 USB Kond. Mikrofon Niere".))

    P.S.: Ja, Ice & Fire ist natürlich richtig nicht zu verwechseln mit dem SKI-Fahrer Epos oder dem Zeichentrickfilm von Bakshi, letzterer ist zumindest gut;-)

    PPS: Über Kai Hartwig bin ich bei einem Audiobook gestolpert, einer SF-Serie mit leichtem Warhammer-Charakter, dort hat Kai Hartwig die Titelmelodie und Hintergrundmusik beigesteuert.
    Nachzuhören unter: http://www.darkerprojects.com/falconbanner.php

    CU KM/Franz
  6. swabidooda sagt:
    na dann bin ich mal gespannt auf die nächste folge...

    eine sache noch - hab ich's übersehen oder fehlt hier noch (ausser den comments natürlich) noch die möglichkeit mit dem kellermeister in kontakt zu treten??
    hätte da noch nämlich eine frage .. ! ;) .. kann das aber natürlich auch über diesen weg dann tun.
  7. Kellermeister sagt:
    Hier kann man den Kellermeister erreichen. Bitte nur ernstgemeinte Zuschriften, ich bin sensibel ;-)

    kellermeisterspodcast@googlemail.com
  8. swabidooda sagt:
    you've got mail !

    :)

Dein Kommentar

Du bist nicht eingeloggt. Wenn du dich anmeldest, musst du in Zukunft Name und E-Mail Adresse nicht mehr eingeben.